Mit der Förderung der Nachhaltigkeit im IT-Bereich durch Wiederverwendung, Reparatur und Recycling ist Evernex Teil der „historischen Gelegenheit“, den Klimawandel und die zunehmenden ökologischen Herausforderungen der Wirtschaft nach Corona zu bewältigen, die auf der 26. Weltklimakonferenz COP26 im Mittelpunkt stehen.

Evernex sichert mit seinen Dienstleistungen, die sich an Praktiken einer IT-Kreislaufwirtschaft orientieren, einen grünen Wandel in der Technologie und bietet Maßnahmen zur Kohlendioxidreduzierung, um der wachsenden Belastung durch die Branche mit nachhaltigerer Nutzung von Ressourcen, Energie und verantwortungsvollem Umgang mit Elektroschrott entgegenzuwirken.

Unternehmen, die ihre Prozesse mit Evernex transformieren, entscheiden sich somit für einen proaktiven Ansatz zur Erreichung globaler Nachhaltigkeitsziele und leisten einen direkten Beitrag zu einer umweltfreundlicheren Zukunft, während sie gleichzeitig von zeitnahen Vorteilen profitieren, wie z. B. einer verbesserten Leistungsfähigkeit und Effizienz ihrer Rechenzentren, einem besseren Markenimage und einer besseren Ökobilanz.

Auf der ersten UN-Klimakonferenz seit Beginn der Pandemie kommen auf der COP26 mehr als 190 Staats- und Regierungschefs sowie Zehntausende Interessensvertreter zusammen, um über die rasche Dekarbonisierung der Weltwirtschaft und die nächsten Schritte zur Erreichung der vier Klimaziele zu beraten:

• Null Nettoemissionen bis zur Jahrhundertmitte sicherstellen, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken
• Anpassung, um Gesellschaften und natürliche Lebensräume zu schützen
• Finanzen mobilisieren
• Zusammenarbeiten
Heute unterliegen 70 % der Weltwirtschaft der Netto-Null-Richtlinie, was nach Ansicht des UN-Chefs noch immer nicht ausreicht, weshalb sich die COP26 mit der Notwendigkeit einer Zusammenarbeit zwischen den Ländern befasst, um die wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit zu verbessern.

Evernex ist mit seinem Support-Modell für Third-Party Maintenance (TPM), das darauf ausgerichtet ist, das Beste aus Ihrer IT herauszuholen, einen Schritt voraus. Seit 1983 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, umweltfreundliche und erschwingliche Lösungen für die Infrastruktur von Rechenzentren in verschiedenen Märkten auf der ganzen Welt bereitzustellen. TPM erhöht die Nachhaltigkeit, indem die Nutzungsdauer der Geräte über das End-of-Service-Life-Datum hinaus verlängert wird, wobei die Kosten bis zu 70 % niedriger sind als beim Hersteller. Dadurch werden überholte Aktualisierungszyklen und vorzeitige Obsoleszenzpraktiken, die Hersteller anwenden, in Frage gestellt.

Auf diese Weise können Unternehmen ihre IT-Budgets schonen und ihre Nachhaltigkeitsbilanz verbessern, indem sie auf neue Upgrades und Ersatzgeräte verzichten und so den schädlichen Abbau natürlicher Ressourcen und die mit der Herstellung verbundenen Kohlendioxidemissionen reduzieren, die den größten Teil des ökologischen Fußabdrucks der Geräte ausmachen. Evernex bietet auch Spare Parts as a Service™ an, was einen schnellen und zuverlässigen Zugang zu Ersatzteilen mehrerer Marken aus weltweiten Beständen gewährleistet. Niedrigere RMA-Raten (Return Merchandise Authorisation), die Häufigkeit von Waren, die zur Reparatur oder zum Austausch an den Hersteller zurückgeschickt werden, und niedrigere Kosten für wiederaufbereitete Geräte erhöhen die Produktivität und die Investitionsrendite und signalisieren einen langfristigen Weg zu einer nachhaltigeren IT. Unternehmen können die Geschäftskontinuität schützen, indem sie bei Unterbrechungen aufgrund von Engpässen mit generalüberholten Geräten aufrüsten; Prognosen gehen davon aus, dass dies bei unserem derzeitigen Verbrauchsniveau noch zunehmen wird.
Abgesehen von Wartung und System-Upgrades stellt auch Elektroschrott eine große ökologische Herausforderung im IT-Bereich dar. Länder in Afrika und Asien haben Probleme mit dem Zustrom an Elektroschrott aus stärker industrialisierten Ländern. Dort wird er zum Teil in unverantwortlicher Weise entsorgt und schädigt die umliegende Bevölkerung und die Ökosysteme durch giftige Dämpfe und Chemikalien, die in die Umwelt gelangen.

Recycling kann jedoch dazu beitragen, den Schaden einzudämmen, der durch die weltweit am schnellsten wachsende Abfallmenge verursacht wird, und den nicht nachhaltigen Status quo des take-make-replace im IT-Bereich verändern. Als führender Anbieter von Recycling, der nach der EU-Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) zertifiziert ist, unterstützt Evernex Unternehmen dabei, im Einklang mit der UN-Initiative “Race to Zero” so schnell wie möglich klimaneutral zu werden.

Mit unserem umfassenden Recycling-Dienst sammeln, zerlegen, sortieren und recyceln wir Hardware für unsere Kunden und funktionieren Bauteile und Komponenten um, wo es geht; dies ist Teil des Kreislaufsystems und ein bewusst regenerativer Ansatz.

Die aktuelle Klimakonferenz ist der Schlüssel zur zukünftigen Nachhaltigkeit und wir hoffen wirklich, dass sie mehr Unternehmen zum Handeln inspiriert.

Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen helfen können, Möglichkeiten für einen nachhaltigen IT-Support zu finden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßige Updates und informieren Sie sich über die neuesten Trends im IT-Asset-Management

Angebot einholen

Angebot einholen