In dem von Gartner im Jahr 2020 veröffentlichten Bericht “Vorgehen in der COVID-19 Krise: Top 7 Kostensenkungsmaßnahmen für I&O Verantwortliche” wog das Analystenhaus die Vorteile kurzfristiger Kostensenkungsstrategien gegenüber einer längerfristigen Kostenoptimierung ab, um Unternehmen dabei zu helfen, sich während der globalen Pandemie über Wasser zu halten.
Nur wenige Unternehmen blieben von den Auswirkungen des Virus‘ verschont. Noch immer sind die Konsequenzen der Pandemie zu spüren, und Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, den Betrieb kosteneffizient zu verwalten, indem sie in allen Abteilungen, einschließlich der IT, Budgetkürzungen vornehmen.
In dem Bericht ermutigte Gartner die  für Infrastruktur und Betrieb (I&O), Kostensenkungen in allen Bereichen zu identifizieren und umzusetzen – mit einer wichtigen Botschaft zum Asset Management.

Eine der sieben in dem Bericht erwähnten Kostensenkungsstrategien lautet: „Minimieren Sie Asset-bezogene Investitionen“. Als eine der vorgeschlagenen Möglichkeiten, dies zu tun, nennt Gartner: Nutzen Sie Third-Party Maintenance (TPM), um die Lebensdauer von Assets zu verlängern und verschieben Sie Upgrades.

Als erfahrener Anbieter von herstellerunabhängiger Wartung bietet Evernex eine sinnvolle Alternative zu teuren OEM-Verträgen. Wir unterstützen Ihre IT-Assets auch über das Ende der Herstellergarantie oder des Servicevertrags hinaus und verlängern so ihre Nutzungsdauer.
Unternehmen nutzen TPM-Anbieter wie Evernex für die Wartung, um die vorhandene IT-Infrastruktur voll auszunutzen und die Lebensdauer von Altsystemen zu verlängern und somit gleichzeitig die Umwelt zu schonen.
Lesen Sie den vollständigen Bericht und erfahren Sie, wie Sie Ihre IT-Ausgaben durch kurzfristige Kostensenkungen reduzieren können, ohne die langfristige Widerstandsfähigkeit Ihres Unternehmens zu gefährden oder die digitale Transformation zu verzögern.

Angebot einholen

Angebot einholen